swiss olympic Member

Dreimal auf den 4. Rang an der Jugend-EM

Dreimal auf den 4. Rang an der Jugend-EM

  • Ort: Bruneck
  • Datum: 21. Februar bis 16. Juli

Die Jugend- und Junioren EM 2024 in Bruneck ist am Dienstag, 20. Februar 2024 eröffnet worden. Auch die Schweiz ist erfreulicherweise mit zwei Nachwuchsteams vertreten. 

Im Mannschaftsspiel essen die beiden Schweizer Teams sportlich gesehen hartes Brot: Nach der Vorrunde am Mittwoch, 21. Februar, liegt die U19-Mannschaft mit Janique Spiess, Kilian Streun, Fabian Rüegg und Felix Giese, auf den 5. Rang. Das Team kann im zweiten Spiel gegen Tschechien mit 6:5 gewinnen, verlieren aber gegen Deutschland, Österreich, Italien und Slowenien. Die Rückrunde findet am Donnerstagvormittag statt. 

Die U23-Nationalmannschaft, mit Chantal Spiess, Simon Streun, Orlando Bass und Noah Lüthi, haben einen noch schwereren Stand: Die Junioren müssen in der Vorrunde je zweimal gegen Österreich, Deutschland und Italien antreten. Je einmal gegen Deutschland und Italien können die Schweizer gut mithalten, verlieren aber trotzdem. Nach dem ersten Spieltag hat das U23-Team null Punkte aus insgesamt sechs Spielen. Am Donnerstag findet in dieser Kategorie eine Doppel-Rückrunde statt. Weil nur vier Mannschaften in der U-23-Kategorie spielen, ist jetzt schon klar, dass die Schweizer Junioren am Samstag auch die Finalspiele bestreiten werden. 

Die Spiele der Vorrunde gibt es auch auf Youtube: https://www.youtube.com/live/LG5zyYGpxsk?si=7AFM8AG0TudWgVr6

Auch in der Rückrunde am Donnerstag, 22. Februar, gab es für die zwei Schweizer Teams keine Punkte. Die U23-Mannschaft beendet die Vor- und Rückrunde mit einer Bilanz von 0:24 Punkten. Trotzdem bleibt die Chance auf eine Medaille bestehen. Dafür müssen die Junioren am Samstag im Finaldurchgang gegen Italien gewinnen. Die U19-Mannschaft beendet das Mannschaftsspiel auf den 6. Rang mit 2:18 Punkten. 

Am Donnerstag fand auch das Einzel-Zielwettbewerb statt. Dabei qualifizierte sich Simon Streun (U23) mit 225 Punkten als einziger Schweizer für den Finaldurchgang am Freitag. In der gleichen Kategorie erreichte Orlando Bass mit 195 Punkten den 14. Rang. Bei den Damen U23 kam Chantal Spiess mit 131 Punkten ebenfalls auf den 14. Rang. In der Kategorie Jugend U19 war die Schweiz mit drei Teilnehmern vertreten. Die beendeten den Zielwettbewerb geschlossen auf den Rängen 20. bis 22: Noah Lüthi (161 Punkte); Kilian Streun (145 Punkte) und Janique Spiess (140 Punkte). Und zum Schluss noch die jüngsten im Schweizer Team: In der Kategorie U16 erreichte Felix Giese 113 Punkte (Rang 18.) und Fabian Rüegg 112 Punkte (Rang 19.). 

Zum Abschluss des Tages hat dann noch die Teamwertung U23 Mixed stattgefunden. Mit einer ansprechenden Leistung hat die Schweizer Mannschaft mit Janique und Chantal Spiess, Orlando Bass und Simon Streun mit 229 Punkten den ansprechenden 4. Rang erreicht. Auf die Bronzemedaille der Italiener fehlten schlussendlich 27 Punkte.

Teamwertung U23 Mixed: https://www.youtube.com/live/ojEqsjjL4rE?si=badGuUfmdMz_UcFS

Im Finaldurchgang im Zielwettbewerb am Freitag konnte sich Simon Streun rangmässig nicht verbessern. Er beendete den U23-Zielwettbewerb mit 397 Punkten auf den 12. Rang: https://www.youtube.com/live/1q0gWYzBzD8?si=S_XYOH31LBimdOhD

Im Mannschaftsspiel Finaldurchgang am Samstagmittag konnten die U23 Nationalmannschaft für keine Überraschung sorgen. Die Schweizer unterlagen der italienischen Mannschaft klar und deutlich. Die Italiener besiegten anschliessend Deutschland erst im Ringschiessen. Im Final gegen Österreich war dann aber die Luft draussen. Somit wurde Österreich Europameister im Mannschaftsspiel in allen Kategorien. Hinter Italien und Deutschland beendeten die Schweizer die EM auf den 4. Rang. Die Finalspielle gibt es hier: https://www.youtube.com/live/BxxQU3OLUhw?si=XVpA3hcQMwh0Vsiw

Auch im Mannschafts-Zielwettbewerb gab es kein Edelmetall für die Schweiz. Das U23-Team erreichte mit 169 Punkten den 4. Rang. Die U19-Mannschaft kam mit 109 Punkten nicht über den 6. Rang hinaus.

Impressionen

Unsere Sponsoren