WM-Bronze für Martin Caspar im Zielwettbewerb!!!

WM-Bronze für Martin Caspar im Zielwettbewerb!!!

  • Datum: 02. März

Es gibt eine weitere Sensation für den Schweizerischen Eisstockverband zu verzeichnen! Mit hervorragenden 664 Punkten erreicht Martin Caspar vom AEC Aarau den dritten Rang hinter Thomas Fuchs aus Österreich (706 Punkte) und Josef Aichner aus Italien (678 Punkte).

Martin qualifizierte sich mit 308 Punkten und dem damit erreichten 11. Rang knapp für die Finalspiele. Mit einer starken Aufholjagd (174 und 182 Punkten in beiden Finaldurchgängen) schaffte er den Sprung in die Medaillenränge! Auch Armin Wyss gelingt an der WM 2018 im Zielwettbewerb mit dem 11. Schlussrang (584 Punkten) ein Top-Ergebnis. 


Einzel-Zielwettbewerb

Armin Wyss (ESC am Bachtel) und Martin Caspar (AEC Aarau) erreichten am Mittwoch mit Top-Resultaten den Einzel-Final. Armin Wyss machte sagenhaft 315 Punkte und beendete die Qualifikationsrunde auf dem 9. Rang. Mit 308 Punkten erreichte Martin Caspar den 11. Rang. Jürg Brun erreichte mit 299 Punkten den 13. Rang und verfehlte die Finalqualifikation um sechs Punkten. 

Bei den Damen erreichte keine Schweizerin die Finalrunde: Bernadette Rölli, 229 Punkte (14. Rang); Madlaina Caviezel, 214 Punkte (16. Rang) und Margrit Bühler, 191 Punkte (20. Rang).

Mannschafts-Zielwettbewerb

Im Mannschafts-Zielwettbewerb vom Donnerstagnachmittag zeigten Die Schweizer Herren Martin Caspar, Thomas Biedermann, Jörg Brun und Armin Wyss ein starke Mannschaftsleistung. Mit 299 Punkten erreichten die Schweizer den 4. Rang. Auf die drittplatzierten Österreicher fehlten schlussendlich nur 13 Punkte. Vor dem vierten Durchgang lag die Schweiz auf den 6. Zwischenrang. Mit starken 44 Punkten im letzten Durchgang überholten die Schweizer noch Tschechien und Brasilien. Die Brasilianer lagen lange auf Medaillenkurs und fielen erst im letzten Durchgang zurück. Auch Österreich musste um eine Medaille zittern, Deutschland (350 Punkte) und Italien (341 Punkte) zogen davon.

Die Schweizer Damen bleiben im Mannschafts-Zielwettbewerb unter den Erwartungen und kommen mit 146 Punkten nicht über den 12. Schlussrang hinaus. Nur noch Kanada, Kenia, Kolumbien, Namibia und Guatemala erreichen noch weniger Punkte. Die neuen Weltmeisterinnen kommen aus Österreich. Die Damen aus Deutschland werden Zweite und die Bronze-Medaille geht überraschend nach Slowenien. 



Impressionen